// zu Sportwissenschafter // zu TopSportAustria
 
 
 

Die aktuellen gibt's hier: Blog

 

Jetzt auch als App erhältlich:

Jetzt bei Google Play Jetzt im App Store
 

FAQ

Wie sind die %Rückstände zu interpretieren?
Die prozentuellen Rückstände zeigen das Leistungsverhältnis eines Athleten/einer Athletin im Vergleich zu anderen Athleten/innen. Es werden keine absoluten Leistungen abgebildet sondern nur Verhältnisse zueinander. Zu beachten ist dabei, dass der errechnete prozentuelle Wert einen Mittelwert über sämtliche Bewerbsdistanzen (Sprint- bis Langdistanz) darstellt. Somit kann die tatsächlich realisierbare Leistung über eine bestimmte Distanz von diesem Mittelwert auch deutlich abweichen!

Was ist die Bewerbskorrektur?
Um unterschiedliche Bewerbe miteinander vergleichen zu können, müssen sie auf eine vergleichbare Ausgangsbasis gerechnet werden. Die Bewerbskorrektur zeigt damit an, wie weit der erste Österreicher bzw. die erste Österreicherin von dieser Ausgangsbasis entfernt sind (dies kann auch negative Werte annehmen, wenn der schnellste Österreicher/die schnellste Österreicherin eine bessere Zeit als die Vergleichsbasis erreicht hat).

Gibt es Streichresultate?
Ja, es werden nur die besten 80% der Ergebnisse einer Person für die Berechnung herangezogen, sobald diese Person mindestens 4 Bewerbe absolviert hat.

Was bedeuten negative prozentuelle Rückstände?
Die Werte des Erstplatzierten in der Gesamtrangliste werden als Basis in den Einzeldisziplinen genommen, dieser erhält also den Basiswert 0 in jeder Teildisziplin. Daher können sich auch negative prozentuelle Aufschläge ergeben, und zwar immer dann, wenn ein Sportler/eine Sportlerin in dieser Teildisziplin durchschnittlich schneller als der/die Führende der Gesamtrangliste ist.

In meiner Detailansicht finden sich nicht alle Bewerbe, die ich absolviert habe. Wie kommt das?
Schauen Sie bitte zuerst in der Ansicht „Eventübersicht“, ob der bei Ihnen fehlende Bewerb in die Datenbank eingeflochten ist. Es werden nur Bewerbe mit mindestens 5 österreichischen Finishern aufgenommen, da sonst eine Berechnung nicht möglich ist. Sollte nun der Bewerb die Kriterien erfüllen aber nicht in der Datenbank sein, oder der Bewerb bereits eingearbeitet sein – Ihr Ergebnis aber nicht zu finden, so senden Sie bitte ein Mail unter Angabe Ihres Namens, Jahrgang, Nationalität, Ihrer aktuellen Ranglistenposition (sofern vorhanden), sowie dem Ergebnislink zur Bestätigung Ihrer Anfrage an triathlonranking@topsportaustria.at . Wir werden die Angaben prüfen und gegebenenfalls ändern.

Ich habe Triathlonbewerbe absolviert – finde mich aber nicht in der Rankingliste?
Schauen Sie bitte zuerst in der Ansicht „Eventübersicht“ ob der/die Bewerb/e, an denen Sie teilgenommen haben, in die Datenbank eingeflochten ist/sind. Es werden nur Bewerbe mit mindestens 5 österreichischen Finishern aufgenommen, da sonst eine Berechnung nicht möglich ist. Sollten alle Kriterien erfüllt sein, so senden Sie bitte ein Mail unter Angabe Ihres Namens, Jahrgang, Nationalität, den fehlenden Bewerben, ein Ergebnislink zur Bestätigung Ihrer Anfrage an triathlonranking@topsportaustria.at . Wir werden die Angaben prüfen und gegebenenfalls ändern.

Ich habe einen Fehler im Ranking gefunden (falsche Namensschreibweise, Nationalität, Jahrgang, Ergebnis,…). Wo kann ich das mitteilen?
Da die Datenbank eine große Anzahl an Namen und Ergebnissen enthält, können wir nicht alle Fehler selbst finden. Darum sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen und dankbar für jede Anregung. Sollte Ihnen ein Fehler auffallen, so senden Sie uns eine genaue Beschreibung des Fehlers sowie einen Ergebnislink zur Bestätigung Ihrer Angaben an triathlonranking@topsportaustria.at . Wir werden die Angaben prüfen und gegebenenfalls ändern.

Wie wird mit gesperrten Athleten/Athletinnen (aufgrund von Doping oder anderen Vergehen) in Bezug auf das Ranking verfahren?
Wenn ein Athlet oder eine Athletin offiziell gesperrt wird, werden auch bestimmte Ergebnisse „aberkannt“. Diese Ergebnisse löschen wir aus unserer Datenbank, sie nehmen somit keinen Einfluss auf das Ranking mehr. Als Beispiel: beim Sportler Michael Weiss bleiben alle Triathlonergebnisse aus den Jahren 2010 und 2011 im Ranking, da seine Sperre zwar erst jetzt in Kraft ist, sich aber auf einen Zeitraum vor seiner Zeit als Triathlet bezieht.

Was passiert bei einem DNF oder DNS?
DNF = Did not finish werden im Ranking nicht berücksichtigt. Wir können leider nicht nachvollziehen, warum jemand das Ziel nicht erreicht hat, daher werden generell nur Finisherzeiten berücksichtig. Gleiches gilt für DNS = Did not start.